SIM, SIM Karten, Anonyme SIM Karten, Anonym, Prepaid

March 30, 2017

Anonyme Prepaid SIM Karten seien "unmoralisch und für die Polizeiarbeit fatal"

Wilfried Albishausen, stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Bund Deutscher Kriminalbeamter e.V." (BDK) das Anbieten von Mobilfunk-Prepaidkarten, die nicht personenbezogen registrierten sind, als "unmoralisch und für die Polizeiarbeit fatal".

Wir erinnern uns: Der gleiche Verein hält weiterhin an der Vorratsdatenspeicherung fest, ganz gleich, ob das Bundesverfassungsgericht dies verboten hat.

Weiter noch: Der gleiche Verein lehnt eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten in Verbänden ab. Bei Polizeiübergriffen hat der Bürger keine Möglichkeit eine Anzeige zu erstatten, da er den Polizisten nicht identifizieren kann.

Mit den unbedachten Äußerungen seines stellvertretenden Vorsitzenden maßt sich der BDK an, die Strafverfolgung als das höchste Gut im Staat zu positionieren und das auch noch unter einem moralischen Deckmantel, der offenbar diejenigen diskreditieren soll, die sich mehr für das Grundgesetz als für die "Moral" des BDK interessieren.

Jens Seipenbusch, Vorsitzender der PIRATEN: "Wenn die Polizei dazu übergeht, die bisher unverdächtigen Bürger als potentielle Straftäter anzusehen und zu behandeln, dann werden die Bürger diese Polizei auch nicht mehr als ihre Polizei, als Verbündete im Kampf gegen Kriminalität sondern zurecht als einen neuen Staatssicherheitsdienst begreifen, vor dem niemand sicher ist."

Prepaid Handy nur noch mit Ausweis!

Update 2016 Die Bundesregierung (CDU und SPD) haben 2016 ein Gesetz erlassen, wonach Prepaid Handys nur noch mit Personalausweis gekauft werden können!