Presse, Nachrichten, Presseportal

July 28, 2017

China. Die Volksrepublik China hat mit 1,37 Milliarden Einwohner mehr Einwohner als Nordamerika, Europa und Russland zusammen.

In China kennt man so etwas wie Umweltschutz, Menschenrechte oder Tierschutz nicht. Warum Bundeskanzlerin Merkel mit China verhandeln will, ist dem gesunden Menschenverstand unverständlich.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Volksrepublik_China

ebay Betrug und Paypal Betrug aus China

Wir haben bereits mehrfach über den Betrug von Chinesen und chinesischen Firmen auf ebay gewarnt. Die Masche ist fast immer gleich: Der Kunde erhält dekte Ware — die meist aus Deutschland versendet wird — zum Umtausch soll man aber die defekte Ware nach China schicken. Der Versand mit Sendungsnachweis übersteigt aber damit den Preis der Ware. Schnell kommen 40-50 Euro zusammen. Auch durch Paypal hat man keine Möglichkeit, den Betrugsfirmen zu stoppen oder sein Geld zurück zu erhalten. FINGER WEG!

Kein Tierschutz in China

Tierschutz kennt man in China nicht. Angorra-Wolle werden brutal von den Kaninchen bei lebendigem Leibe vom Leib gerissen. Die Kaninchen schreien vor Schmerzen. Auch bekannt ist das Hundefleisch Festival Yulin, über das wir bereits berichtet haben.

Südchinesisches Meer: China erkennt Urteil aus Den Haag nicht an

Im Streit um die von China beanspruchten Inseln im Südchinesisches Meer hat der Ständige Schiedshof in Den Haag entschieden, das China hier keinen Hoheitsanspruch hat. Die Suche nach Öl und Gas sei rechtswidrig und verletzte das Hoheitsrecht der Philippinen. Das Gericht gab damit einer Klage der Philippinen Recht. Die Führung in Peking (China) erkennt das Urteil — wie bereits angekündigt — nicht an, es sei "null und nichtig". China erhebt Anspruch auf 80 Prozent des südchinesischen Meeres. China hat in der Vergangenheit mehrere künstliche Inseln aufgeschüttet und Militärstütztpunkte errichtet. Unter dem Südchinesischen Meer vermutet man reiche Öl- und Gasvorkommen. Auch ist das Gebiet wichtig für die Fischerei und liegt auf der direkten Schiffsroute zwischen Europa und Ostasien. Auch Länder wie Brunei, Malaysia, Taiwan und Vietnam erhebt Ansprüche auf das Gebiet.

Fazit

Wir warnen dringend jeden, mit China Handeln zu betreiben. Solange Menschen mit China Handel betreibt, wird sich nichts ändern. Die EU oder die USA werden keine Sanktionen verhängen, das muss der Bürger in die Hand nehmen.