Deustchland, Ausländer, Auslaender, Auslaenderstatistik, Hartz IV, Sozialhilfe

July 21, 2017

Deutschland. In der Bundesrepublik Deutschland leben immer weniger Deutsche — dagegen steigt der Ausländeranteil.

2014 erfasste das Ausländerzentralregister fast 8,2 Millionen Menschen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit, das teilte das Statistische Bundesamt im März 2015 in Wiesbaden mit. Zum Jahresende 2014 ist das die höchste Zahl von Ausländern seit Start des Ausländerzentralregisters im Jahr 1967. Stand Ende 2013

Allerdings erhielten 2014 auch fast 109.000 Zuwanderer die deutsche Staatsbürgerschaft und wurden infolgedessen aus dem Ausländerzentralregister gestrichen. Dann gibt es einen weiteren Anteil mit doppelter Staatsbürgerschaft. (Stand: März 16, 2015)

Ende 2014 lebten in Deutschland 81,2 Millionen Menschen. Davon hatte 73,7 Millionen Menschen in der Bundesrepublik einen deutschen Pass und 7,5 Millionen waren Ausländer. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung erhöht sich leicht von 44,2 auf 44,3 Jahre. (Stand 09/2015)

Die Wahrheit über Ausländer und Hartz IV

Berlin. Diese Zahlen erschrecken! Ausländische Mitbürger — und diese Statistik der Bundesagentur für Arbeit erfasst nur die ohne deutschen Pass — bekommen im Schnitt mehr als doppelt so oft Hartz IV als Deutsche! 90% der Libanesen und 26% der Türken bekommen Hartz IV vom Staat! (11/2010)

Ausländeranteil in Deutschland

In Deutschland ist der Ausländeranteil mit 9,29% im Vergleich zu anderen EU Mitgliedsstaaten noch gering: Mit Abstand am höchsten liegt sie in Luxemburg mit 45,95%; Zypern 17,7%, Lettland 15,03%, Estland 14,57%, Österreich 13,19%, Irland 11,89%, Belgien 11,55%, Spanien 9,59% — Der EU Durchschnitt liegt bei 6,91%. Am geringsten ist sie in Staaten wie Polen 0,28% oder Rumänien 0,45%. auch bei Litauen, Kroatien und Bulgarien liegt sie unterhalb einem Prozent. Stand 2015

EuGH-Urteil: Hartz IV Sperre für Ausländer rechtens

Im Februar 2016 bestätigte der Europäische Gerichtshof (EuGH) Deutschlands Praxis, Ausländer, die aus einem anderen EU-Land nach Deutschland ziehen, in den ersten drei Monaten den Anspruch auf Harzt IV und Sozialleistungen zu verweigern. (Az. C-299/14)

Zuvor hatte das Bundessozialgericht Ende 2015 entschieden: EU-Ausländer haben in Deutschland Anspruch auf Sozialhilfe. Das Bundessozialgericht erklärte, zwar sei der Ausschluss von Hartz-IV-Leistungen rechtens. Spätestens nach sechs Monaten hätten EU-Ausländer aber Anspruch auf Sozialhilfe. Aktenzeichen B 4 AS 44/15 R und B 4 AS 59/13 R

Es leben viel mehr auf Staatskosten!

Politik macht faul: Die Anzahl der Hartz IV Empfänger fallen gar nicht ins Gewicht, wenn man die Bezüge von anderen Berufsgruppen bedenkt, die auf Staatskosten leben: Politiker (Kreistag, Landtag, Bundestag, EU-Parlament), Beamte, Personen im öoffentlichen Dienst, GEZ, Schornsteinfeger, IHK, ehemalige Bundeskanzler und alleine jeweils 200.000 Euro für alle ehemaligen Bundespräsidenten wie Wulff & Co., und auch die Kosten der über eine Million Pensionäre, also ehemalige Beamte, die alleine in die Milliarden gehen!

Fazit: Arbeit lohnt in Deutschland nicht mehr. Immer mehr Poltiker, Beamte, Pensionäre, Staatsbedienstete usw leben auf Staatskosten.

Machen Sie es wie Politiker und Beamte: Leben Sie auf Staatskosten!