Polizei, Tuning, Car-freitag, Car Freitag, Polizeigewalt

September 20, 2017

Car-Freitag. Der Karfreitag ist im Aberglaube eine der höchsten Feiertage für Christen. In der Auto Tuning Szene ist der "Car Freitag" es der Saisonauftakt. Sie treffen sich mit ihren getunten und aufgemotzten Wagen in den Nachmittags und Abendsstunden, um ihre Fahrzeuge zu präsentieren und mit anderen Tuning Freaks zu feiern.

Doch Spass ist ein Dorn im Auge der Polizei. Tuningfreunde werden mittlerweile von der Polizei wie Hexen währen der Hexenverfolgen gejagt. Immer wieder werden Fahrzeuge beschlagnahmt, weil sie - nach Meinung der Polizei - "verkehrsuntüchtig" seien. Oder es werden Platzverweise "ausgesprochen", meist reine Polizeiwillkür. Sogar Tankstellenbesitzer werden von der Polizei bedrängt, Tuningtreffen zu untersagen (z.B. Gütersloh).

Immer schwieriger wird es, einen nicht öoffentlichen Platz für Treffen zu finden. um auch Rennen fahren zu können.

Auf Privatgrundstücken ist keine Fahrerlaubnis oder Fahrzeugzulassung oder gar TÜV erforderlich, wenn das Grundstück nicht für den öffentlichen Verkehr zugänglich ist. Es ist lediglich die Einwilligung des Grundstückseigentümers erforderlich. Bei Autorennen benötigen die Fahrer ebenfalls keine Fahrerlaubnis, wenn die Rennen auf Rennstrecken außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs stattfinden.

Mehr Infos zum Car Freitag 2009 im Video: http://www.youtube.com/watch?v=uv6CjOaXHMY