Presse, Nachrichten, Presseportal

March 30, 2017

Ihre Herrschaft ist lange vorbei, doch leben sie heute noch auf Kosten des Steuerzahlers: Der Adel und die Königshäuser in Europa. Sie tragen Adelstitel wie König, Königin, Prinzen oder Prinzessinnen, Fürsten oder Fürstinnen.

Andorra

Das Fürstentum Andorra stellt eine Ausnahme bei den Royals ein, denn es kommt ohne eigene Adelsfamilien aus und die Staatsgewalt teilen sich zwei Männer: Der Bischof von Urgell und der franzöische Pfäsident. Wie Monaco eine Steueroase.

Belgien

Königin Mathilde und König Philippe, Belgien: 13,9 Millionen Euro. 2014 war in Planung, das künftig auch Einkommens- und Mehrsteuer gezahlt werden soll.

Dänemark

Königin Margrethe, Dänemark: 13,2 Millionen Euro

Deutschland

Bundespräsidialamt, Jahresbudget 33,1 Millionen Euro (2014).

Großbritannien

Königin Queen Elizabeth II., Vereinigtes Königreich: 44,4 Millionen Euro. Addiert man alle Kosten zusammen, kommen auf den Steuerzahler rund 200 Millionen Pfund pro Jahr zu.

Liechtenstein

Marie und Prinz Hans-Adam, Liechtenstein: Keine direkten Subventionen vom Staat.

Luxemburg

Das Herzogtum (Großherzogtum) Luxemburg hat rund 576.200 Einwohner. Zahlen üner das Budget von Großherzog Henri (von Nassau) und Hofstaat liegen nicht vor.

Monaco

Staatsoberhaupt des Fürstentum ist Fürst Albert II.. Das kleine Land hat rund 37.800 Einwohner. Zahlen liegen keine vor.

Niederlande

Der niederländische König Willem-Alexander bekommt vom Staat ein Jahresgehalt von 822.000 Euro. Bekannt ist das Spielerparadies Monte Carlo. Das Königshaus hat ein Haushaltsetat von 38,1 Millionen Euro.

Norwegen

König Harald V., Norwegen: 42,7 Millionen Euro

Schweden

Königin Silvia und König Carl XVI. Gustaf, Schweden: 14 Millionen Euro

Skandinavien

Zahlen über den Haushalt von König Carl Gustaf liegen keine vor.

Spanien

Kronprinz Felipe VI. und sein Hofstaat bekommt 7,8 Millionen Euro (2016). Alleine Köig Felipe VI. erhält 2016 ein Jahresgehalt von 237.000 Euro. König Juan Carlos hat 2016 abgedankt. Seiner Frau Königin Letizia bewilligte Felipe 130.000 Euro, seinem Vater Juan Carlos 189.000 Euro und seiner Mutter Sofia 106.000 Euro.

Vatikan

Vergleichbar mit einer Diktatur oder Königshaus in Europa. Zahlen veröffentlich der Staat keine.