Abzocker, Pensionen, Diäten, Politiker, GEZ, Abzocke

October 19, 2017

Für wen müssen wir alles anschaffen gehen?

Fast die Hälte der Deustchen geht jeden Tag arbeiten, um die andere Hälte, die auf ihre Kosten leben, durchzufüttern. Diese Liste ist ein Versuch, aufzuzeigen, welche Personengruppen alles auf unsere Kosten leben.

Abzocker, Pensionen, Diäten, Politiker, GEZ, Abzocke
Steuervieh Nutzmenschen: Garantiert aus Bundesdeutscher Niederhaltung

Beamten-Pensionen

Die explodierenden Pensionen der 1,2 Millionen Beamten (Stand 1/2015) reißen riesige Löcher in die Haushalte. Um bis 2050 vorzusorgen, müsste der Staat fast 1 Billion (= 1.000 Milliarden) Euro zurücklegen. Mitte 2015 gab es knapp 1,7 Millionen aktive Beamte, die später Pensionen erhalten werden. Alleine an Schulen sind 662.000 Lehrer beamtet, und nur 298.000 angestellte Lehrer. Schon lange fordert der Bürger eine Integrierung von Politiker und Beamten in das gesetzliche Rentensysten.

Beamte erhalten Pensionen, von denen Rentner nur träumen können: Wä,hrend ein Rentner durchschnittlich 985 Euro bekommt, hat ein Beamter des Bundes schon 2.750 Euro an Pension — Beamte der Länder langen mit 2.940 Euro pro Monat zu — Beamte der Gemeinden auch mit 2.840 Euro pro Monat. Abgeordnete reißen sich 3.011 Euro pro Monat unter den Nagel und Minister 5.673 Euro an Pensionen. (Stand 2015) Extreme Pensionen erhalten der Präsident des Bundesrechnungshofes und Staatssekretäre des Bundes je 8.208 Euro Pension pro Monat, Fast genausoviel erhalten Chefs von BKA, Rentenversicherung, Verfassungsschutz, usw. (Stand 02/2012) Dreiviertel der Beamten bekommen mehr als 2.000 Euro Pension! Soldaten zum Beispiel sind Beamten gleichgestellt und erhalten ebenfalls Pensionen.

Nicht nur, das die Pensionen dreimal so hoch sind, wie die Renten — Beamte haben dagegen nie einen Cent an Rentenbeiträge bezahlt, während der Bürger rund 300.000 Euro an Rentenbeiträge bezahlt hat. Staatsdiener gehen schon mit 41 Jahren in den Ruhestand (Jetpiloten) oder Berufsunteroffiziere mit 53 Jahren, Fluglotsen mit 55, Majore mit 56 Jahren. Der Büger muss mit 67 Jahre anschaffen gehen.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verfügt ein Pensionärshaushalt über knapp 300.000 Euro an Nettovermögen — mehr als doppelt so viel wie ein durchschnittliches Rentnerehepaar. (Stand 2014).

1.000 Milliarden €

EU Haushalt

Im EU Haushalt 2014–2020 sind Ausgaben von 960 Milliarden Euro vorgesehen.

960 Milliarden € pro Jahr

Landwirtschaft

Landwirte erhalten soviel Gelder und Vergünstigungen wie sonst kein Gewerbe in Deutschland. Freie Marktwirtschaft ist auch für die Zukunft nicht geplant. Von der Befreiung von der Kfz-Steuer bis zu Zuschüsse des Bundes zur Alterssicherung der Landwirte mit 2,29 Milliarden Euro oder Zuschüsse an die Krankenversicherung der Landwirte mit 1,25 Milliarden Euro (Stand 2009). Auch Zuschüsse wegen Überproduktion bei Milch und das damit verbundenen Preisverfalls. Das Bundeslandwirtschaftsministerium mit über 1.000 Bedienstete verzockt 2016 rund 5,6 Milliarden Euro — davn alleine 51,1 Millionen Euro für die Versorgung der Beamten (Stand 2010). Plus EU Subventionen für deutschen Landwirte. Aus dem Europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft sollen in diesem Jahr 5,51 Milliarden Euro fließen, gegenüber 6,06 Milliarden. (Stand Euro 2009). Im EU Haushalt 2014 bis 2020 sind 373,2 Milliarden Euro für Agrarpolitik vorgesehen.

373,2 Milliarden Euro

Bundeshaushalt 2016

Im Bundeshaushalt 2016 sind insgesamt Ausaben von 316,9 Milliarden Euro vorgesehen.

316,9 Milliarden € pro Jahr

Pensionäre

An 1. Januar 2013 gab es in Deutschland beim Bund 453.900, Länder 598.100 und Gemeinden 79.800 Pensionäre, das sind insgesamt 1,13 Millionen Pensionäre. Mindest-Pension lag 2010 bei 1.437,15 Euro. Hochgerechnet ergibt das 19,5 Milliarden Euro pro Jahr.

19,5 Milliarden € pro Jahr

Rentner

Derzeit werden rund 25 Millionen Renten ausbezahlt.

25 Millionen Rentner

Angestellte im Öffentlichen Dienst

Die Zahl der Angestellten im öffentlichen Dienst ist sinkend. Waren es 1991 noch 6,74 Millionen Angestellte, waren es 2014 immer noch 4,18 Millionen Angestellte.

4,18 Millionen Angestellte

GEZ — Beitragsservice

Der Nachfolger der Gebühreneinzugszentrale (GEZ) ist der „ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice” mit rund 1.200 Mitarbeiter. 2015 haben die Rundfunkanstalten 8,1 Milliarden Euro an Rundfunkgebühr (Haushaltsabgabe) verzockt. Es ist eine Zwangsabgabe.

8,1 Milliarden € pro Jahr

Industrie- und Handelskammer (IHK)

In den 80 Industrie- und Handelskammern (IHK) und Tausenden von Mitarbeitern sind alle Gewerbebetreibende per Zwangsmitgliedschaft. Die Zwangsmitglieder zahlen mindestens 1,3 Milliarden Euro pro Jahr an die Industrie- und Handelskammern. Die IHK macht auch ihren eigenen Mitgliedern Konkurrenz, in dem sie Weiterbildungszentren aufbauen. (Stand 2014). Wer sich weigert zu bezahlen, den lässt die IHK verhaften.

1,3 Milliarden € pro Jahr

Handwerkskammer (HWK)

Wie in der IHK sind alle Handwerker Zwangsmitglieder in den Handwerkskammern (HWK).

Bundestag

Die 630 Bundestagsabgeordnete erhalten jeweils 9.327 Euro an monatlichen Diäten. Stand 03/2016 Hinzu kommen viele weitere Zulagen für Büro, Bedienstete, Dienstwagen, usw, die hier nicht mit eingerechnet wurden. Im Bundeshaushalt 2016 sind für den Bundestag mit seinen rund 6.000 Bediensteten 800 Millionen € vorgesehen.

800 Millionen € pro Jahr

Bundespräsidenten

Ein Bundespräsident erhält — egal ob im Amt oder danach („Ehrensold”) — jeweils 217.000 Euro pro Jahr. Im Mai 2015 hatten vier noch lebende Alt-Bundespräsidenten Anspruch auf Ehrensold: Walter Scheel (1974–1979), Roman Herzog (1994–1999), Horst Köhler (2004–2010) und Christian Wulff (2010–2012). Horst Köhler verzichtet auf seinen Ehrensold. Im Bundeshaushalt 2016 sind für das Bundespräsidialamt mit seinen rund 180 Bediensteten 34,32 Millionen Euro vorgesehen.

34,32 Millionen € pro Jahr

Bundeskanzler(in)

Die aktuelle Bundeskanzlerin Angela Merkel langt mit 268.000 Euro pro Jahr kräftig zu. Auch die ehemaligen Bundeskanzler kosten uns Millionen. Das Bundeskanzleramt ließen sich das Deutsche Regime (inflationsbereinigt) rund 293 Millionen Euro kosten. Im Bundeshaushalt 2015 sind für das Bundeskanzleramt mit seinen 620 Beschäftigten 62,747 Millionen Euro.

62,747 Millionen € pro Jahr

Besatzungskosten

Auch für die Ausländische Militärbasen in Deutschland zahlt der deutsche Steuerzahler. Der Unterhalt ausländischer Besatzungstruppen nach den beiden Weltkriegen musste gemäszlig; Haager Landkriegsordnung vom besetzten Staat zu finanzieren. 1950 waren das rund 4,5 Milliarden DM jährlich. 2013 waren im Bundeshaushaltsplan unter "Lasten im Zusammenhang mit dem Aufenthalt bzw. Abzug von ausländischen Streitkräften" noch 56,1 Mio. Euro vorgesehen.

56,1 Millionen Euro

Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen

Die Bundesbehörde Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen (BStU) beschäftigt 1.606 Bedienstete. Dann gibt es da noch die Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen z.B. in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Bundesbehörde soll aber 2019 oder 2021 eingestellt werden (Überführung der Bestände ins Bundesarchiv). Die Bundesbehörde verfügt über 100 Millionen Euro pro Jahr.

100 Millionen Euro

Schornsteinfeger

Seit 1727 — damals noch unter Preußens König Friedrich Wilhelm I. — ist es nur einem Staatsbediensteten, hier Bezirksschornsteinfeger, erlaubt, Schornsteine und Feuerstätten abzunehmen und zu kontrollieren (Feuerstättenschau). Die Haftung der Schornsteinfeger wurde mittlerweile aufgehoben... In Deutschland gibt es 7.810 Bezirksschornsteinfeger (und Kehrbezirke). 2006 betrug der durchschnittliche Gesamtumsatz pro Schornsteinfegerbetrieb rund 134.000 Euro. Im Schornsteinfeger Handwerk seien derzeit rund 20.000 Personen beschäftigt. Seit 2013 dürfen zwar deutsche Bürger ihren Schornstein selbst zu reinigen oder einen Schornsteinfeger aus dem Schornsteinfeger-Register beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auswählen — das betrifft allerdings nur das Kehren.

1 Milliarde Euro

ALG II Empfänger

Dann gibt es noch die Hartz IV Empfänger (ALG II), eher unfreiwillig. Stand 2015

4.402.372 Leistungsempfänger

Sozialhilfeempfänger

Zumindest teilweise unfreiwillig. Stand 2015

1.724.738 Leistungsempfänger

Flüchtlinge (Asylbewerber)

2014 bezogen rund 363.000 Personen, 61 Prozent mehr als im Vorjahr. Stand 2014. Diese Zahl düffte – bei 1,1 Millionen Füchtlinge 2015 – in Zukunft erheblich steigen.

363.000 Leistungsempfänger

Parteienfinanzierung CDU und SPD

Bei Parteien sind jede Wahlstimme Geldwert. Jede Wählerstimme bringt bei Landtagswahlen, Bundestagswahlen oder EU-Wahlen bares Geld. Alleine die Parteien CDU (50 Millionen Euro), SPD (49,2 Millionen Euro), GRUENE (15 Millionen Euro) oder CSU (13,4 Millionen Euro). (Stand 2015).

150 Millionen Euro

Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Alleine 2015 schoß der Bund 500.000 Euro wegen der niedrigen Zinsen zusätzlich bereit.

500.000 Euro

Strafgefangene

ca. 56.641 Strafgefangene (Stand 31.03.2013) plus Bedienste, also Wachpersonal etc., teilweise sogar Beamte.

56.641 Personen

Urheberrechtsabgabe

Mit der Urheberrechtsabgabe auf Rohlinge, Drucker und PC oder Notebooks nehmen die Musik- und Filmbranche Millionen ein, ohne irgendeine Gegenleistung zu erbringen.

Millionen Euro

Prüforganisationen (HU)

Der Gesetzgeber verpflichtet den Büger sein Auto mindetens alle zwei Jahre einmal gegen Gebühr bei Prüforganisationen (TUEV, TUEV, GTUE, DEKRA, etc) vorzuf&uu,l;hren. Der Autofahrer hat von der Hauptuntersuchung (HU) davon effektiv nichts, ausser Kosten. Den Prüforganisationen ist es ein Milliardengeschäft. Und wenn man wirklich was passiert, ist der TUEV nicht haftbar, sondern das Land...

Milliarden Euro

Katholische Kirche und Evangelische Kirche

Steuerbefreiung und Zuwendungen vom Staat.

Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Steuerbefreiung und Zuwendungen vom Staat.

Steuerbefreite Vereine und Stiftungen

Die vielen Vereine und Stiftungen, die steuerbefreit sind, hier aufzulisten, würde den Rahmen sprengen.

DHL

Steuerbefreiung für Briefe und Päcken, während Konkurrenten Umsatzsteuer auf Päcken zahlen müssen.

Kulturförderung

Bund und Länder zahlen für alles mögliche, was nicht auf eigenen Beinen stehen kann — solange es unter dem Deckmantel Kunst, Kultur, Denkmalschutz, oder Denkmalförderung ist, sogar eigene Bundes Stiftungen für Förderungen wie das Kulturstiftung des Bundes. All das finanziert der Bürger — alles, was keiner eigentlich will oder braucht: Museen, Opern, Schlösser und vieles mehr.

Millionen Euro pro Jahr

Lotto

Da Lottogewinne nicht versteuert werde müssen, kassiert der Staat einfach gleich ab, mit der Lotteriesteuer und verdient gut damit: Im Jahr etwa 1,7 Milliarden Euro! Die Hälfte der Einnahmen gehen direkt an den Staat.

1,7 Milliarden Euro pro Jahr

Bundesprüfstelle

Seit 1954 macht die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, was eigentlich jeder Hersteller selbst machen könnte und damit Staatsausgaben sparen könnte. Über Mitarbeiterzahlen oder Jahresetat schweigt sich die Behörde aus...

Diese Serie wurde gerade bekommen und wird fortlaufend erweitert...

Diese Liste wird fortgeführt...