FDP, Skandal, Skandale, Politiker, FDP Politiker, 5 Prozent

Dezember 15, 2008

FDP: Arme könnten pro tote Ratte einen Euro bekommen

Mit Kopfschütteln reagiert der gesunde Menschenverstand, wenn er die Vorschläge der FDP hört wie der geplanten Antrag im Berliner Bezirksparlament: Der Fraktionsvize der FDP will, dass arme Menschen ihr Einkommen mit dem Töten von Ratten aufbessern.

„Vor allem Leute, die sonst auch Flaschen sammeln, könnten dann für jede tote Ratte einen Euro bekommen“, sagte der FDP-Chef des Berliner Bezirks Mitte und stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Henner Schmidt, dem „Berliner Kurier“. Einen entsprechenden Antrag will die FDP demnach am Donnerstag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) des Stadtteils Mitte einbringen.

„Sollte die FDP tatsächlich ihren absurden und menschenverachtenden Vorschlag am Donnerstag in die BVV einbringen, können wir eigentlich nur noch Berliner Hartz-IV-Bezieher dazu auffordern, dass sie anstatt Jagd auf Ratten zu machen, besser Jagd auf Berliner FDP-Politiker machen“, erklärte der Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland, Martin Behrsing.

Fazit: Und wenn wir alle FDP Politiker in den Landtagen und Kreistagen durch Hartz IV Empfänger ersetzen, sparen wir nochmal.